Ostdeutsches Baumarchiv

Knorrige Feldeiche in Mecklenburg, Umfang 7,63 m

Knorrige Feldeiche in Mecklenburg, Umfang 7,63 m [Foto groß ansehen] Sie ist eine meiner absoluten Lieblingseichen und doch habe ich sie fast 13 Jahre verschmäht. Eine der ersten Entdeckungen im Jahr 2003 wo wir schon immer mehr dachten: Fröhlich kennt aber auch nicht alles ;-) Aber damals auch noch nicht so recht das Gespür und Gedächntnis für echte monumentale Eichen hatten. Drei wunderbare, anstregende, lange Winterwanderungen später ist sie mir schon sehr ans Herz gewachsen, da musste ich auch ausnahmsweise mal mit aufs Bild ;-) Mit Zug und teilweise Bus hinaus in die Weite der mecklenburgischen Landschaft und dann stets über 20 km quer über gefrorene Äcker, vorbei an zahlreichen Söllen, über Hügel und durch feuchte Senken, einsame Feldwege und dichte Wälder. Ziel war stets sie, meine liebe knorrige alte Dame. Ihre Krone war einst ausgebrochen und hat sich über dem starken walzenförmigen Stamm mit inzwischen neuen starken Kronenästen regeneriert.

Mögen andere Wanderer dasselbe erleben und fühlen, sie lässt sich finden, weithin sichtbar in der Landschaft, nur nicht von den Straßen aus, auf denen manche in ihren seltsamen Kästen sinnlos von Baum zu Baum rasen. Wer alles sehen will, wird am Ende aller Tage nichts gesehen haben.



Ort: Mecklenburg.

Landkreis: Mecklenburg.

Standort: Auf dem Felde.

Naturdenkmal: Nein.

Baumart: Stiel-Eiche, Quercus robur.



Besucht in den Jahren: 2003, 2016, 2018, 2019.

Umfang 2019: 763 cm, in der Taille in 1 m Höhe 740 cm. Photo hier ebenfalls aus dem Jahr 2019.

vorheriges Foto nächstes Foto