Ostdeutsches Baumarchiv

Eiche in Schwandt, Umfang 7,45 m

Eiche in Schwandt, Umfang 7,45 m [Foto groß ansehen] Eine sehr starke solitäre Stiel-Eiche mit schöner, fein verästelter, etwas kugeliger Krone. Ihr Stamm ist hohl und wurde zu DDR-Zeiten teilweise mit Beton ausgefüllt. Davon ist heute nur noch der Stammbasis etwas zu sehen. Leider hat ihre Vitalität in den Jahren seit 2016 deutlich nachgelassen. Hier auf dem Photo aus dem Jahr 2014 ist die Korne noch dicht belaubt und geschlossen und auch im Winter 2022 zeigte sie sich bis in die Kronenspitzen vital. Bei unserem Besuch 2022 zeigte sich sich aber mit großen Lücken im Kronenbild durch abgestorbene Zweige und Äste.
Die Vermessung ist etwas tricky, da sie mindestens seit 2014 ein Briefkasten in 1,3 m Höhe angebracht wurde. Noch in 2006 war dieser nicht vorhanden, damals reichte aber der Grundstückszaun auf die Hälfte des Baumes heran, wurde aber zwischenzeitlich zurückgesetzt. Wir maßen 2022 756 cm in 1m Höhe unterhalb des Briefkastens und 723 cm in 1,5 m Höhe oberhalb.
Am Seeufer stehen zahlreiche weitere Starkeichen und eine besonders schöne spannrückige Hainbuche.

Ort: Schwandt.
Landkreis: Demmin.
Standort: Am östlichen Ortsausgang.
Naturdenkmal: Ja.
Baumart: Stiel-Eiche, Quercus robur.

Besucht in den Jahren: 2005, 2006, 2014, 2016, 2022.
Umfang im Jahr 2015: 745 cm. Photo hier aus dem Jahr 2014.

GPS-Koordinaten: 53.592661, 13.032048.

vorheriges Foto nächstes Foto