Ostdeutsches Baumarchiv

Zwieseleiche in Dambeck (Quercus robur), Umfang 7,67 m

Zwieseleiche in Dambeck (Quercus robur), Umfang 7,67 m [Foto groß ansehen] Stiel-Eiche mit mächtigem, beuligem Stamm aus dem in ca. 2,5 m Höhe zwei Kronenstämme quasi "sprießen". Vermutlich gab es vor langer Zeit weitere Kronenstämme, die heute nicht mehr vorhanden sind.
ARNSWALDT (1939) listet zahlreiche, zum Teil sehr starke Eichen in und um Dambeck, darunter "hinter dem Gutshofe am See" und "in der Koppel". Diese Eiche hier ist dort wahrscheinlich wie folgt genannt: "Vier Eichen am Gutshofe mit 4,40 bis 5,30 m Umfang". Ihre ähnlich starke Schwester, wenige Meter entfernt stehend, könnte ebenfalls zum Gutshof gehört haben, oder auch hierunter gelistet sein: "Vier Eichen in der Koppel mit 7,00, 6,90, 6,30 und 5,00 m Umfang". Im Jahr 1979 weden beide Bäume mit lediglich 6,10 und 6,20 m Umfang als Naturdenkamle ausgewiesen.

Ort: Dambeck.
Landkreis: Müritzkreis.
Standort: Westrand des Ortes, Ortsausgang nach Leizen, nördlich B 198.
Naturdenkmal: Ja.
Baumart: Stiel-Eiche, Quercus robur.

Besucht in den Jahren: 2001, 2003, 2017.
Umfang im Jahr 2017: 767 cm. Photo hier ebenfalls aus dem Jahr 2014.
Für ein älteres Photo aus dem Jahr 2002 siehe hier, im Album "Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Mecklenburg-Vorpommern". Das Umfeld der Eiche hat sich in den Jahren zwischen beiden Bildern erheblich verbessert.

Quellen: Arnswaldt, Georg von (1939): Mecklenburg, das Land der starken Eichen und Buchen, Schwerin; NDVO (1979): Verordnung über Naturdenkmale im Kreis Röbel; FRÖHLICH, H.J. (1994): Wege zu alten Bäumen, Band 9 Mecklenburg-Vorpommern, WDV Wirtschaftsdienst, Frankfurt a. M.

GPS-Koordinaten: 53.360978, 12.496252.

vorheriges Foto nächstes Foto