Ostdeutsches Baumarchiv

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Brandenburg - Nr 322 - † Linde in Graustein

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Brandenburg - Nr 322 - † Linde in Graustein [Foto groß ansehen] Text bei Fröhlich: Winterlinde mit elephantenfußähnlichen Wurzelanläufen und wulstigem Stamm, der in etwa 2,5 m Höhe zwieselt. Laut Kirchenbuch wurden zwei Linden im Jahr 1791 vor dem Pfarrhaus durch den Pastor Lindner gepflanzt. Es ist möglich, dass die beiden Linden zusammengewachsen sind.

Daten bei Fröhlich (1994): 205 Jahre, Höhe 31 m, Umfang 520 cm, Krone 19 m.

Standort: Hinter der Kirche in einer parkähnlichen Anlage.

Landkreis: Spree-Neiße.



Besucht in den Jahren: 2000, 2003, 2008, 2009.

Umfang 2003: 543 cm. Photo hier ebenfalls aus dem Jahr 2003.

Naturdenkmal: Nicht mehr.

Baumart: Winter-Linde, Tilia cordata.



Die Linde wurde zwischen 2003 und 2008 gefällt. 2008 fanden wir nur noch den hohlen Stumpf vor.



Quellen: HAUCHECORNE: BArch B 245/256 und 245/257, Sammlung, Forstbotanisches Merkbuch der Provinz Brandenburg der Staatlichen Stelle für Naturdenkmalpflege, Berlin, 1900; FRÖHLICH, H.J. (1994): Wege zu alten Bäumen, Band 8 Brandenburg, WDV Wirtschaftsdienst, Frankfurt a. M.; NDVO (1930, 1954, 1994): Verordnung über Naturdenkmale im Kreis Spremberg.



GPS-Koordinaten: 51.574609, 14.473817.

vorheriges Foto nächstes Foto