Ostdeutsches Baumarchiv

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Brandenburg - Nr 174 - † Königseiche bei Pritzhagen

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Brandenburg - Nr 174 - † Königseiche bei Pritzhagen [Foto groß ansehen] Text bei Fröhlich: Bizarre Stieleiche mit vielen Trockenästen und Astlöchern. Von der ehemals großen Krone ist lediglich ein lebensfähiger Ast übrig geblieben.

Daten bei Fröhlich (1994): 350-450 Jahre, Höhe 30 m, Umfang 505 cm, Krone 10 m.

Standort: Vom Haus Tornow aus links um den See herum, an der Kreuzung Richtung Dachsberg, 100 m hinter der Kreuzung links.

Landkreis: Märkisch-Oderland.



Die Eiche war 2006 endgültig abgestorben. Interessante Geschichte um den Namen "Königseiche". Die ursprüngliche Königseiche war stärker und stand ursprünglich an der Silberkehle bis sie umstürzte. Von ihr ist heute keine Spur mehr vorhanden. An ihrer Stelle bekam die heute so bekannte Eiche den Namen Königseiche.



Besucht in den Jahren: 2002, 2006, 2009, 2010, 2015.

Umfang 2009: 507 cm. Photo hier aus dem Jahr 2009.

Naturdenkmal: Ehemals, jetzt nicht mehr, abgestorben.

Baumart: Stiel-Eiche, Quercus robur.



Quellen: NDVO (1961): Verordnung über Naturdenkmale im Kreis Strausberg; FRÖHLICH, H.J. (1994): Wege zu alten Bäumen, Band 8 Brandenburg, WDV Wirtschaftsdienst, Frankfurt a. M.



GPS-Koordinaten: 52.579333, 14.097322.

vorheriges Foto nächstes Foto