Ostdeutsches Baumarchiv

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Brandenburg - Nr 171b - Fürsten-Linde hinter dem Schloss in Neuhardenberg

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Brandenburg - Nr 171b - Fürsten-Linde hinter dem Schloss in Neuhardenberg [Foto groß ansehen] Text bei Fröhlich: Eine weitere starke Platane (U=610 cm) und eine Linde stehen direkt vor dem Schloß.

Landkreis: Märkisch-Oderland.



Eine solitäre Linde mit abgestorbenem, bzw. gekapptem Hauptstamm und tief angesetzter, kugeliger Sekundärkrone. Alter, langsam wachsender Baum, der bereits im Forstbotanischen Merkbuch (HAUCHECORNE, 1910) als "Fürstenlinde" mit einer interessanten Geschichte zur Entstehung des Namens erwähnt wird.



Besucht in den Jahren: 2002, 2004, 2009, 2011, 2017.

Umfang 2017: 473 cm. Photo hier aus dem Jahr 2011.

Naturdenkmal: Ehemals, jetzt nicht mehr, 2010 als ND entlassen.

Baumart: Winterr-Linde, Tilia cordata.



Quellen: HAUCHECORNE: BArch B 245/256 und 245/257, Sammlung, Forstbotanisches Merkbuch der Provinz Brandenburg der Staatlichen Stelle für Naturdenkmalpflege, Berlin, 1900; NDVO (1961, 1988): Verordnung über Naturdenkmale im Kreis Seelow; FRÖHLICH, H.J. (1994): Wege zu alten Bäumen, Band 8 Brandenburg, WDV Wirtschaftsdienst, Frankfurt a. M.; NDVO (2010): Verordnung über die Aufhebung von Naturdenkmalen im Landkreis Märkisch-Oderland.



GPS-Koordinaten: 52.594050, 14.241481.

vorheriges Foto nächstes Foto