Ostdeutsches Baumarchiv

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Brandenburg - Nr 178 - † Alte Eiche in Altlandsberg

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Brandenburg - Nr 178 - † Alte Eiche in Altlandsberg [Foto groß ansehen] Text bei Fröhlich: Wulstiger Stamm mit kleiner Krone, die ursprünglich aus drei Armen bestand, von denen einer herausbrach. Nicht weit enfernt, am Friedhofszaun, steht die "Halbe Eiche", deren Hälfte herausgebrochen ist und deren halber Umfang 320 cm beträgt.

Daten bei Fröhlich (1994): 300-400 Jahre, Höhe 22 m, Umfang 485 cm, Krone 22 m.

Standort: Zwischen dem alten Rathaus und dem Friedhof, etwa 100 m in einer Sackgasse, links an einem Fußweg.

Landkreis: Märkisch Oderland.



Besucht in den Jahren: 2000, 2001, 2003, 2009, 2012, 2016, 2022.

Umfang 2009: 458 cm. Photo hier aus dem Jahr 2003.

Naturdenkmal: Nicht mehr.



Auch "Schwerineiche" genannt. 2001 war die Eiche noch so, wie bei Fröhlich beschrieben erhalten. 2003 war die Krone, wie auf dem Photo zu sehen, stark eingekürzt, 2009 nur noch geringe Restvitalität, 2012 abgestorben, seitdem nur noch als ca. 1,8 m hoher Torso erhalten. Traurig machend, evtl. "kaputtgeschnitten"?



Quellen: NDVO (1961): Verordnung über Naturdenkmale im Kreis Strausberg; FRÖHLICH, H.J. (1994): Wege zu alten Bäumen, Band 8 Brandenburg, WDV Wirtschaftsdienst, Frankfurt a. M.



GPS-Koordinaten: 52.560001, 13.723627.

vorheriges Foto nächstes Foto