Ostdeutsches Baumarchiv

Stärkste der Feldeichen bei Zichtow, Umfang 7,01 m

Stärkste der Feldeichen bei Zichtow, Umfang 7,01 m [Foto groß ansehen] In und um Zichtow in der Prignitz stehen etliche mächtige alte Hute-Eichen. Für uns eine späte Entdeckung, der kleine Ort lag zu abseits unserer in zwei Jahrzehnten zuvor befahrenen Radrouten durch die Prignitz. Und ein wichtiger Fingerzeig, wie wichtig es ist, hin und wieder eingefahrene Wege zu verlassen.

Leider waren bei unserem Erstbesuch im September 2018 etliche der EIchen durch einen Sturm kurz zuvor stark in Mitleidenschaft gezogen worden, ein starker Baum war abgebrochen, ein anderer vollständig umgebrochen. Von den überlebenden Eichen diese hier die stärkste, aber auch durch einen Kronenausbruch schwer beschädigt. Ihr Stammfuß zeigt deutliche Zeichen der Beweidung, starke Wurzelanläufe und einen abholzigen Stammsockel.

Am Rand der Wiese, nahe eines Feldweges, eine weitere, unbeschädigte Eiche.



Ort: Zichtow.

Landkreis: Prignitz.

Standort: Südlich des Ortes, in der Koppel. ACHTUNG: Bei Weidebetrieb nicht zugänglich, aber vom Feldweg gut einsehbar.

Naturdenkmal: Nein.

Baumart: Stiel-Eiche, Quercus robur.



Besucht in den Jahren: 2018.

Umfang 2018: 701 cm. Photo hier ebenfalls aus dem Jahr 2018.



GPS-Koordinaten: 52.920281, 12.194639.

vorheriges Foto nächstes Foto