Ostdeutsches Baumarchiv

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Brandenburg - Nr 61a - Kandelaberlinde in Gutengermendorf

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Brandenburg - Nr 61a - Kandelaberlinde in Gutengermendorf [Foto groß ansehen] Text bei Fröhlich: Im Pfarrgarten steht eine Kandelaberlinde.

Standort: Im ehemaligen Pfarrgarten westlich der Kirche, jetzt Weide des Pferdehofs.

Landkreis: Oberhavel.



Besucht in den Jahren: 2004, 2009, 2013, 2020.

Umfang 2013: 383 cm. Photo hier aus dem Jahr 2013.

Naturdenkmal: Ja.

Baumart: Sommer-Linde, Tilia platyphyllos.



Eine bizarre Sommerlinde mit vielastiger tief angesetzter Kandelaberkrone. Soll einer Sage nach im Jahr 1803 mit der Krone nach unten in die Erde gepflanzt worden sein.

Bei unserem letzten Besuch im Jahr 2020 war die Krone leider vollständig gekappt, ein Teil der Linde und des Stammes schien vorher ausgebrochen zu sein. Diese einst bizarre und wundersame Erscheinung scheint damit für die Zukunft zerstört zu sein. Auch wenn die ursprüngliche Form ebenfalls einst durch Rückschnitte erzeugt wurde wird sie sich nicht mehr so entwickeln können.



Quellen: HAUCHECORNE: BArch B 245/256 und 245/257, Sammlung, Forstbotanisches Merkbuch der Provinz Brandenburg der Staatlichen Stelle für Naturdenkmalpflege, Berlin, 1900; NDVO (1934): Verordnung zur Sicherung von Naturdenkmalen im Kreis Ruppin; FRÖHLICH, H.J. (1994): Wege zu alten Bäumen, Band 8 Brandenburg, WDV Wirtschaftsdienst, Frankfurt a. M.



GPS-Koordinaten: 52.939621, 13.171961.

vorheriges Foto nächstes Foto