Ostdeutsches Baumarchiv

Erste von zwei Eichen am großen Pfuhl in Liebenberg, Umfang 6,50 m

Erste von zwei Eichen am großen Pfuhl in Liebenberg, Umfang 6,50 m [Foto groß ansehen] Zwei große, mächtige Stiel-Eichen stehen nahe beieinander an einem großen Pfuhl am westlichen Rand von Liebenberg. Sie sind trotz ihrer Größe nicht leicht zu entdecken, lediglich ihre großen, breiten Kronen über dem jeweils walzenförmigen Stamm, ragen über das Dickicht der Vegetation hinaus. Zudem stehen sie auf der straßenabgewandten nördlichen Seite der halb verlandeten Wasserfläche, rückwärts zu den Grundstücken des Dorfs. Beschwerlich ist der Zugang von allen Seiten, nach Norden eine eingezäunte Weidefläche und dichtes Buschwerk. Es findet sich in trockenen Wintermonaten am einfachsten ein Weg quer durch die höhren Stellen der Pfuhlflächen auf versteckten Tierpfaden, wobei es dann nur noch gilt dichtes Weidengebüsch zu überwinden. In manchen Jahren haben wir den Versuch hinzukommen abgebrochen, zunehmend wachsen auch alle zuletzt noch begehbaren Pfade und Wege um den Pfuhl herum zu.
Diese Eiche hier ist die südliche und etwas stärkere mit freiliegenden Wurzelanläufen zur Böschung zum Pfuhl hin. Die zweite nördliche Eiche nur unwesentlich schwächer und von ähnlicher Gestalt.

Ort: Liebenberg.
Landkreis: Oberhavel.
Standort: 70 m nördlich der B167 westich des Ortes..
Naturdenkmal: Nein.
Baumart: Stiel-Eiche, Quercus robur.

Besucht in den Jahren: 2002, 2009, 2015, 2019.
Umfang 2019: 650 cm. Photo hier ebenfalls aus dem Jahr 2019.

GPS-Koordinaten: 52.894964, 13.252699.

vorheriges Foto nächstes Foto