Ostdeutsches Baumarchiv

Huteeichen bei Speck, Umfang 5,84 m

Huteeichen bei Speck, Umfang 5,84 m [Foto groß ansehen] Eine Gruppe alter Eichen steht südlich des kleinen Ortes Speck am Rand eines Wildackers. In Fröhlich "Wege zu alten Bäumen" sind sie als "Vier Huteeichen im Specker Park" aufgeführt, stehen aber eigentlich außerhalb des Parks.
Im Verlauf der letzten 20 Jahre, seit unserem ersten Besuch im Jahr 2000 haben sie durch etliche Ast- und Stammausbrüchensehr sehr gelitten. Die stärkste der vier Eichen hat fast einen Meter an Umfang (auf nunmehr unter 6 m) verloren als zwischen 2003 und 2014 ein Teil des Stammes abbrach und umstürzte, bereits 2000 war ein langer Längsriss durch die Stammbasis zu sehen gewesen.
Die anderen drei Eichen haben mit 480, 455 und 470 cm unter 5 m Umfang, sind aber dennoch sehenswert.

Ort: Speck.
Landkreis: Müritzkreis.
Besucht in den Jahren: 2000, 2003, 2003, 2014. 2017, 2019.
Umfang: 584 cm in 1,3 m Höhe, stärkste der Eichen, ein ausgebrochener Zwiesel.
Photo aus dem Jahr 2017.
Naturdenkmal: Nein.

Eine außerordentich starke Eiche steht nördlich am Rand des Parks.

Quellen: FRÖHLICH, H.J. (1994): Wege zu alten Bäumen, Band 9 Mecklenburg-Vorpommern, WDV Wirtschaftsdienst, Frankfurt a. M.
GPS-Koordinaten: 53.432719, 12.845994.

vorheriges Foto nächstes Foto