Ostdeutsches Baumarchiv

Mächtiger Eichentorso in Bischofswald, Umfang 6,37 m

Mächtiger Eichentorso in Bischofswald, Umfang 6,37 m [Foto groß ansehen] Zwischen 2004 und 2015 brach die gesamte Krone dieser Eiche in ca. 5 m Höhe ab. Der Stammtorso ist teilweise entrindet, und doch trieb sie 2015 erstaunlicherweise noch relativ kräftig aus. Vermultich spielte dabei die relativ gute Vitalität der Eiche vor dem Abbruch eine Rolle. Ob dieses Aufbäumen allerdings erfolgreich sein wird ist ungewiss. Unserer Erfahrung nach sterben alte Eichen nach einem Verlust der Krone, durch Ausbruch oder Kappung, trotz Neuastrieben nach 3 -10 Jahren vollständig ab. Auf jeden Fall müsste der Torso weiter freigestellt werden.
70 m östlich steht die bekannte älteste und stärkste Eiche in Bischofswald.

Ort: Bischofswald.
Landkreis: Ohrekreis.
Standort: Ca. 30 m nördlich der Straße im Bestand.
Naturdenkmal: Ja.
Baumart: Stiel-Eiche, Quercus robur.

Besucht in den Jahren: 2002, 2003, 2004, 2015.
Umfang 2015: 637 cm. Photo hier ebenfalls aus dem Jahr 2015.

GPS-Koordinaten: 52.275524, 11.199516.

vorheriges Foto nächstes Foto