Ostdeutsches Baumarchiv

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Sachsen-Anhalt - Nr 73 - Klosterlinde im ehem. Kloster Drübeck

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Sachsen-Anhalt - Nr 73 - Klosterlinde im ehem. Kloster Drübeck [Foto groß ansehen] Text bei Fröhlich: Solitär mit auffallend geschwungenen Ästen, z.T. bis zur Erde reichend. Soll aus 7 einzelnen Bäumen zusammengewachsen worden sein. 1720 bis 1730 wurde das Kloster errichtet. Die Linde soll aus dieser Zeit stammen. Naturdenkmal: ja.
Daten bei Fröhlich (1994): 270 Jahre, Höhe 38 m, Umfang 540 cm, Krone 28 m.
Standort: Im Hof des ehemaligen Klosters, neben der Kirche.
Landkreis: Wernigerode.

Besucht in den Jahren: 2014.
Umfang 2014: 554 cm. Photo hier ebenfalls aus dem Jahr 2014.
Naturdenkmal: Ja.
Baumart: Sommer-Linde, Tilia platyphyllos.

Quellen: NDVO (1964): Verordnung über Naturdenkmale im Kreis Wernigerode; FRÖHLICH, H.J. (1994): Wege zu alten Bäumen, Band 7 Sachsen-Anhalt, WDV Wirtschaftsdienst, Frankfurt a. M.

GPS-Koordinaten: 51.856011, 10.714739.

vorheriges Foto nächstes Foto