Ostdeutsches Baumarchiv

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Sachsen - Nr 155 - † Alteichen am Grünen Weg bei Weißwasser

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Sachsen - Nr 155 - † Alteichen am Grünen Weg bei Weißwasser [Foto groß ansehen] Text bei Fröhlich: Interessanter Wanderweg mit zahlreichen Alteichen - die ältesten werden auf 450-500 Jahre geschätzt - urwüchsige Naturbestände, teilweise gut geformt. Hier beschrieben: Traubeneiche. Am Weg auch einige Plattenkiefern.
Daten bei Fröhlich (1994): 450-500 Jahre, Höhe 34 m, Umfang 360 cm, Krone 18 m.
Standort bei Fröhlich: Grüner Weg von Weißwasser zum Jagdschloß, ab Feuerwachturm Alteichen zu beiden Seiten, nach 3 km Urwald Weißwasser wurde die Eiche gemessen.
Landkreis: Niederschlesischer Oberlausitzkreis.

Besucht in den Jahren: 2003, 2008. Im Jahr 2008 beginnende Vorfeldberäumung und komplette Zerstörung des Naturschutzgebietes.
Umfang 2008: 268 cm. Photo hier ebenfalls aus dem Jahr 2008.
Naturdenkmal: Nein.
Baumart: Trauben-Eiche, Quercus petraea.

Ein trauriges und zugleich wütend machendes Schicksal ereilte diesen wunderbaren und wunderschönen autochthonen alten Traubeneichenbestand, für den umwelt- und klimazerstörenden Braunkohlentagebau unwiederbringlich zerstört und vernichtet. Uralte Eichen mit nachgewiesenen 400 Jahren Alter bei kaum mehr als 3 m Umfang. Die Menschen haben es nicht kapiert und werden es nie kapieren. Für Geld, Konsum und Egoismus wird auch noch die letzte Lebensgrundlage zerstört werden.

Quellen: FRÖHLICH, H.J. (1994): Wege zu alten Bäumen, Bd.11 Sachsen, WDV Wirtschaftsdienst, Frankfurt a. M.

vorheriges Foto nächstes Foto