Ostdeutsches Baumarchiv

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Mecklenburg-Vorpommern - Nr 174 - Höhlenulme am Flachen See bei Klocksin

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Mecklenburg-Vorpommern - Nr 174 - Höhlenulme am Flachen See bei Klocksin [Foto groß ansehen] Text bei Fröhlich: Mächtige Bergulme mit hohlem, teilweise ausgebanntem Stamm. Gewaltige Brettwurzeln, Beulen bis in die Krone hinein. Interessante Form.
Daten bei Fröhlich (1994): 300-400 Jahre, Höhe 25 m, Umfang 860 cm, Krone 21 m.
Standort: Direkt am Ufer des flachen Sees, etwa 200 m von der Straße Klocksin-Blücherhof und etwa 100 m von der "Dicken Eiche" entfernt.
Landkreis: Müritzkreis.

Besucht in den Jahren: 2000, 2001, 2003, 2008, 2016.
Umfang 2016: 915 cm. Photo hier aus dem Jahr 2003.
Naturdenkmal: Ja.
Baumart: Flatter-Ulme, Ulmus laevis.

Es handelt sich um einer Flatter-Ulme, nicht um eine Berg-Ulme, wie bei FRÖHLICH (1994) angegeben. Das Photo hier aus dem Jahr 2003 zeigt die Ulme in nahezu unversehrtem Zustand mit großer vielstämmiger Krone. Lediglich eine große seeseitige Höhlung wie darauf hin, dass vor langer Zeit schon einmal Teilstämme ausgebrochen waren. Zwischen 2008 und 2016 reduzierten weitere Ast- und Stammausbrüche die Krone.

Quellen: NDVO (1979): Liste der Naturdenkmale im Kreis Waren; FRÖHLICH, H.J. (1994): Wege zu alten Bäumen, Band 9 Mecklenburg-Vorpommern, WDV Wirtschaftsdienst, Frankfurt a. M.

GPS-Koordinaten: 53.626134, 12.531143.

vorheriges Foto nächstes Foto