Ostdeutsches Baumarchiv

Erste Eiche im Park von Radewitz (Quercus robur), Umfang 6,28 m

Erste Eiche im Park von Radewitz (Quercus robur), Umfang 6,28 m [Foto groß ansehen] Im ehemaligen Gutspark von Radewitz stehen zwei bemerkenswerte Starkeichen mit dicken walzenförmigen Stämmen und hoch angesetzten Kronen. Beide werden bereits 1935 in Zusammenhang mit der Ausweisung von insgesamt 6 Eichen im Park erwähnt. Eine der Eichen existiert heute nicht mehr.

Das ehemalige Gutshaus steht schon lange leer und verfällt, der Park verwildert. Ein Glück für den Baumfreund, da so die Eichen noch zugänglich sind.



Besucht in den Jahren: 1999, 2002, 2014.

Umfang 2014: 628 cm. Photo hier ebenfalls aus dem Jahr 2014.

Naturdenkmal: Ja, seit 1935.



Für ein Bild aus dem Jahr 2002 siehe im Album "Fröhlich, Wege zu alten Bäumen, Mecklenburg-Vorpommern".



Quellen: NDVO (1935): Verordnung über die Naturdenkmale des Kreises Stettin; FRÖHLICH, H.J. (1994): Wege zu alten Bäumen, Band 9 Mecklenburg-Vorpommern, WDV Wirtschaftsdienst, Frankfurt a. M.


vorheriges Foto nächstes Foto