Ostdeutsches Baumarchiv

† Zwillingseiche am Mühlgraben in Bad Liebenwerda - Umfang 6,15 m

† Zwillingseiche am Mühlgraben in Bad Liebenwerda - Umfang 6,15 m [Foto groß ansehen] Diese Eiche war eine Entdeckung auf einer ausführlichen Erkundung des Ortes und sie ist, bzw. war die einzige der hier im Baumarchiv aaufgeführten Eichen, die nicht als Naturdenkmal ausgezeichnet war. Zwei am Stammfuß verbundenen Eichen streben V-förmig auseinander, an der Nahtstelle tat sich 2010 ein großer Riss auf. Das Schicksal vieler dieser "Zwillingseichen", die dann letztlich auseinanderbrechen, beide Stämme oder nur einer von beiden. Hier hatte man auch versucht durch eine Verseilung der Kronen dem entgegenzuwirken, was aber letztlich scheinbar nicht ausreichend war. Bei unserem Besuch im Jahr 2016 war die Eiche verschwunden.



Innerhalb kürzester Distanzen lassen sich in Bad Liebenwerda immer noch insgesamt fünf Eichen mit mehr als 5 m Umfang erleben, darunter die Eiche in den Elsterauern nordöstlich der Elsterbrücke mit ebenfalls mehr als 6 m Umfang .

Sehr sehenswert auch der Friedhof im Westteil der Stadt mit altem Baumbestand und einigen alten Eichen.



Ort: Bad Liebenwerda.

Landkreis: Elbe-Elster.

Standort: Am Mühlgraben, südwestlich des Burgplatzes.

Naturdenkmal: Ja.

Baumart: Stiel-Eiche, Quercus robur.



Besucht in den Jahren: 2004, 2010, 2016.

Umfang 2010: 615 cm. Photo hier aus dem Jahr 2004.



GPS-Koordinaten: 51.515628, 13.397632.

vorheriges Foto nächstes Foto