Ostdeutsches Baumarchiv

Zwillingseiche im Park von Fürstlich Drehna, Umfang 5,57 m

Zwillingseiche im Park von Fürstlich Drehna, Umfang 5,57 m [Foto groß ansehen] Zwei Stiel-Eichen treffen sich am Stammfuß, ihre Stämme streben V-förmig auseinander, eine gemeinsame Krone bildend. Zwischen 2017 und 2020 ist der südliche, schwächere der beiden Stämme vollständig entfernt worden, nicht einmal ein Stubben ist noch zu sehen. Der verbliebene stärkere Stamm zeigt keine Beschädigungen, beie Stämme waren nie wirklich miteinander verwachsen.
Für ein älteres Photo der beiden Eichen siehe hier im Album "Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Brandenburg".
Im weitläufigen Park eine Vielzahl alter und seltener Bäume, darunter die stärkste Douglasie Brandenburgs oder eine seltene Gold-Eiche.

Ort: Fürstlich Drehna.
Landkreis: Dahme-Spreewald.
Standort: Westlich des Schlosses am Graben.
Naturdenkmal: Nein.
Baumart: Stiel-Eiche, Quercus robur.

Besucht in den Jahren: 2000, 2001, 2003, 2007, 2012, 2017, 2020.
Umfang 2020: 557 cm. Photo hier ebenfalls aus dem Jahr 2020.

Quellen: FRÖHLICH, H.J. (1994): Wege zu alten Bäumen, Bd. 8 Brandenburg, WDV Wirtschaftsdienst, Frankfurt a. M.

GPS-Koordinaten: 51.759983, 13.801826

vorheriges Foto nächstes Foto