Ostdeutsches Baumarchiv

Zweistämmige Eiche bei Friedrichshagen (Quercus robur), Umfang 6,07 m

Zweistämmige Eiche bei Friedrichshagen (Quercus robur), Umfang 6,07 m [Foto groß ansehen] Diese wunderschöne solitäre Stieleiche steht weithin sichtbar im Feld, nordwestlich des kleinen Weilers Friedrichshagen. Obwohl, man müsste besser sagen, diese zwei Eichen. Beim Näherkommen oder im Winter offenbaren sich unter der kugeligen, tiefreichenden Korne zwei vom Boden weg v-förmig zwieselnde Stämme, die sich erst ab ca. 1,3 m Höhe teilen.

Schön, dass so eine kulturlandschaftsprägende Feldeiche bis heute erhalten geblieben ist, weniger schön, dass die agrarindustrielle Nutzung heute so wenig Rücksicht mehr nimmt und bis weit in den Kronenbereich hinein unterpflügt. Die Schutzausweisung als Naturdenkmal umfasst stets den gesamten Kronenbereich, die Naturschutzbehörden sollten idealerweise hier aktiv werden.



Ort: Friedrichshagen.

Landkreis: Güstrow.

Besucht in den Jahren: 2005, 2006, 2018.

Umfang: 607 cm, gemessen in 1,3 m Höhe über beide Stämme im Jahr 2018.

Photo aus dem Jahr 2018.

Naturdenkmal: Ja.



Weit im Hintergrund links neben der Feldeiche ist eine große dunkle Krone erkennbar, es handelt sich hierbei um die stärkte und älteste Stieleiche der an Eichen reichen Gegend um NiegleveSchlieffenberg und Alt Krassow.



GPS-Koordinaten: 53.786025, 12.387651.

vorheriges Foto nächstes Foto