Ostdeutsches Baumarchiv

Wieseneiche bei Blumenow, Umfang 8,61 m

Wieseneiche bei Blumenow, Umfang 8,61 m [Foto groß ansehen] Eine sehr starke Stieleiche mit zweistämig aufgebauter breiter Krone. Eventuell sind auch zwei Eichen aus einem Stock entstanden oder zusammengewachsen. Trittschäden durch Rinderhaltung auf der Weide haben die starke Wurzelanläufe hervorgerufen. Leider zeigt die Eiche in den letzten Jahren eine zunehmende Verlichtung von den Kronenspitzen her, sie wird zopftrocken. Im Frühjahr 2014 trieben viele Feinäste nicht mehr aus, im Februar 2018 zeigen sich größere Teile der Krone, vor allem des nördlichen Kronenstamms, auch in unbelaubtem Zustand deutlich sichtbar, bis in tiefere Regionen hinab abgestorben. Das hier gezeigte Bild aus 2014 lässt die Schäden bereits erkennen. 2002 war die Krone noch voll belaubt, 2009 waren erstmals Schäden sichtbar.



In der Nähe im und um den Ort stehen oder standen vier weitere Eichen mit knapp unter bis knapp über 6 m Umfang:

- Eine von Ihnen, eine Stieleiche mit einer riesigen dreiarmigen Kandelaberkrone auf dem Kirchhof ist 2016 in einem Sturm auseinandergebrochen,

- eine zweite am Dorfrand ist nach einem Blitzschlag im Jahr 2007 stark abgängig.

Von den vier Eichenriesen und dieser einen monumentalen Eiche in und um Blumenow werden vermutlich bald nur noch zwei vorhanden sein:

- Die schön gewachsene Stieleiche im Feldgehölz östlich des Ortes und

- die Eiche in der Waldecke.



Alle dies Eichen und noch viele mehr kann man auch ganz ohne Auto erwandern, hier im Blog nachzulesen.



Ort: Blumenow.

Landkreis: Oberhavel.

Standort: Südlich des Ortes auf einer Wiese.

Naturdenkmal: Ja.

Baumart: Stiel-Eiche, Quercus robur.



Besucht in den Jahren: 2002, 2003, 2009, 2014, 2018, 2018, 2018.

Umfang 2018: 861 cm. Photo hier aus dem Jahr 2014.



GPS-Koordinaten: 52.911682, 11.856285.

vorheriges Foto nächstes Foto