Ostdeutsches Baumarchiv

Erste Trauben-Eiche an der Försterei Üderheide bei Eichhorst, Umfang 5,40 m

Erste Trauben-Eiche an der Försterei Üderheide bei Eichhorst, Umfang 5,40 m [Foto groß ansehen] In den Wäldern der Schorfheide stehen zahlreiche, z.T. sehr alte und sehr starke Trauben-Eichen. Diese beiden hier, vor der Försterei Üderheiide bei Eichhorst, nehmen eine Sonderstellung ein. Solitär und mit ihren hoch angesetzten, breiten und schirmförmigen Kronen, bieten sie einen wunderschönen Anblick. WIr hatten sie in den Nuller-Jahren dreimal erwandert und dann etwas aus dem Sinn verloren. Die Wiese ist wegen Weidebetrieb auch nicht immer betretbar. Im Mai 2020 durften wir sie dann, nach 10 Jahren "Abstinenz" wieder in ihrer ganzen Pracht erleben. Die zweite Eiche hat hier ihren eigenen Eintrag.

Weitere alte Trauben-Eichen stehen (oder leider auch standen) in den unmittelbar angrenzenden Wäldern, mit Sicherheit ähnlich alt, aber wohl aufgrund ungünstigerer Standortbedingungen und im Bestand eingewachsen, weniger stark und oft sichtbarer vom Alter gezeichnet, die stärkste im Wald zwischen der Försterei und der Straße zum Campingplatz. Ein mit 5,37 m ähnlich starkes Exemplar steht am Südrand des Ortes am Werbellin-Kanal.



Ort: Eichhorst.

Landkreis: Barnim.

Standort: Försterei Üderheide, östlich des Ortes, auf einer WIese vor dem Forsthaus (bei Weidebetrieb nicht zugänglich).

Naturdenkmal: Nein.

Baumart: Trauben-Eiche, Quercus petraea.



Besucht in den Jahren: 2002, 2005, 2009, 2020.

Umfang 2020: 540 cm. Photo hier aus dem Jahr 2020.



GPS-Koordinaten: 52.895599, 13.655177.

vorheriges Foto nächstes Foto