Ostdeutsches Baumarchiv

† Törbereiche bei Törber, Umfang 8,15 m

† Törbereiche bei Törber, Umfang 8,15 m [Foto groß ansehen] Sie war einst eine Zierde des Törberwalds und ein weithin bekannter Baum. Von Arnswaldt schrieb 1939 über sie: "1 Eiche, "Törbereiche" im Revier Vitense des Forstamts Everstorf, 8,15 m Umfang.". 1960 fiel sie im Sturm.
Wer sich auf die Suche im Wald begibt, der wird sie finden, ca. 140 m nordöstlich ihrer nicht minder beeindruckenden Nachfolgerin.

Ort: Törber.
Landkreis: Nordwestmecklenburg.
Standort: Nördlich des Ortes im Törberwald.

Besucht in den Jahren: 2003, 2010.
Naturdenkmal: Ja, als liegendr Torso.
Umfang: 815 cm im Jahr 1939 (von Arnswaldt). Bild einer historischen Ansichtskarte aus dem Jahr: 1900.

Quellen: VON ARNSWALDT, G. (1939): Mecklenburg, das Land der starken Eichen und Buchen, Schwerin; NDVO (1979): Liste der Naturdenkmale im Kreis Gadebusch; FRÖHLICH, H.J. (1994): Wege zu alten Bäumen, Band 9 Mecklenburg-Vorpommern, WDV Wirtschaftsdienst, Frankfurt a. M.

vorheriges Foto nächstes Foto