Ostdeutsches Baumarchiv

Stärkste der zwölf Eichen auf der Neudorfer Hut, Umfang 6,12 m

Stärkste der zwölf Eichen auf der Neudorfer Hut, Umfang 6,12 m [Foto groß ansehen] Westlich des Ortes Neudorf bei Ansbach, auf der "Neudorfer Hut" stehen zwölf bemerkenswerte Alt-Eichen, zehn Stiel-Eichen und zwei Trauben-Eichen. Wir hatten sie 2001 entdeckt, anlässlich einer Wanderung zur Kreuzeiche bei Lehrberg. Später entdeckten wir, dass sie wohl in einer Naturdenkmalsausweisung der Stadt Ansbach als Nr.25 "12 Eichen" erwähnt sind.
Diese kaum bekannte Ansammlung von zwölf außergewöhnlich vitalen, starken und alten Hute-Eichen (ich kenne keine alte Hutung (Espan) in ganz Franken, bei der sechs Eichen mehr als 5 m Umfang aufweisen) befindet sich nur 1,5 km südöstlich der bundesweit bekannten Kreuzeiche auf dem Rangen bei Hürbel bei Lehrberg und ist von deren Standort fast schon zu sehen. Vermutlich rauschen all die autofahrenden Baumbesucher achtlos vorbei, wer sich wandernd von Ansbach kommend, auf den Weg macht, wird die wunderschönen Natureindrücke der Neudorfer Hut finden, erleben und genießen.

Die hier gezeigte stärkste der 12 Hute-Eichen steht etwas versteckt und durch einen aufwachsenden Fichtenbestand bedrängt. Sie sollte DRINGEND freigestellt werden, untere Astpartien sterben aufgrund der Verschattung leider bereits ab und brechen aus. Sie ist zwar knapp die stärkste und 2017 die einzige mit mehr als 6 m Umfang, aber bei weitem nicht die schönste.
Die zweitstärkste Eiche mit fast 6 m Umfang steht knapp 200 m südlich in einer Vierergruppe und ebenso etwas mehr als 200 m östlich am Waldrand eine dritte Stark-Eiche, die demnächst 6 m Umfang erreichen wird.

Weit

Ort: Neudorf bei Ansbach.
Landkreis: Stadt Ansbach.
Standort: Westlich des Ortes .
Naturdenkmal: Ja.
Baumart: Stiel-Eiche, Quercus robur.

Besucht im Jahr: 2001, 2005, 2017.
Umfang 2017: 612 cm. Photo hier ebenfalls aus dem Jahr 2017.

GPS-Koordinaten: 49.315446, 10.494639.

vorheriges Foto nächstes Foto