Ostdeutsches Baumarchiv

Schwedeneiche bei Himmelpfort - Umfang 5,04 m

Schwedeneiche bei Himmelpfort - Umfang 5,04 m [Foto groß ansehen] Beeindruckende Stiel-Eiche. Durchgehender beuliger Stamm, hoch angesetzte knorrige Krone.

Auf eine Infotafel der Heimatfreunde Bredereiche e.V. heißt es: "Im Volksmund auch Großmutter genannt. Dieser Baum ist etwa 600 Jahre alt und wurde vielleicht von den Zisterziensermönchen des Klosters Himmelpfort (1299-1542) um 1400 gepflanzt. Damit hat diese Eiche viele bedeutende geschichtliche Ereignisse miterlebt. So auch den 30ig-jährigen Krieg (1618-1648), als schwedische Truppen durch das Land zogen. Damals war die Eiche bereits 200 Jahre alt und hatte eine starke Krone mit dicken Ästen, die man durchaus als Galge benutzen konnte. Leitet sich der Name "Schwedeneiche" daraus ab?"

Auch wenn die Eiche bereits 1930 als 500jährig beschrieben wird und sie in den letzten Jahren nur um ca. 1 cm pro Jahr im Durchschnitt an Umfang zugelegt hat, scheint ein Alter von 600 Jahren sehr stark überhöht. Wir nehmen 400 Jahre als das absolute Maximum an. Wann und wieso oder durch wen der Baum als "Schwedeneiche" benannt wurde liegt ebenfalls im Dunkel vergangener Zeiten.



Für ein unbelaubtes Photo aus demselben Jahr 2018 siehe hier im Album "Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Brandenburg".



Ort: Himmelpfort (Bredereiche).

Landkreis: Oberhavel.

Standort: An der Straße Himmelpfort - Bredereiche, eigentlich näher zu Bredereiche.

Besucht in den Jahren: 2003, 2009, 2014, 2018.

Umfang 2018: 504 cm. Photo hier aus dem Jahr 2018.

Naturdenkmal: Ja.

Baumart: Stiel-Eiche, Quercus robur.



Besucht in den Jahren: 2000, 2003, 2004, 2014, 2020.

Umfang 2020: 491 cm. Photo hier ebenfalls aus dem Jahr 2020.



GPS-Koordinaten: 53.160259, 13.236946.

vorheriges Foto nächstes Foto