Ostdeutsches Baumarchiv

Schirmeiche in der Goor auf Rügen (Quercus robur), Umfang 5,92 m (abgestorben)

Schirmeiche in der Goor auf Rügen (Quercus robur), Umfang 5,92 m (abgestorben) [Foto groß ansehen] Die Schirmeiche in der Goor bei Lauterbach im Süden der Insel Rügen ist einer der bekanntesten Bäume Rügens. Ihre wesentlich unbekanntere nicht weit entfernt stehende Schwester, die Wüstungseiche ist auf jeden Fall ebenfalls einen Abstecher wert.

Bei unserem ersten Besuch im Jahr 2004 stand die Schirmeiche bedrängt vom naherückenden Bestand auf einer kleinen, beengten und ungepflegten Lichtung. Gerade war ein mächtiger Starkast frisch abgebrochen. 2009 war die Lichtung um den Baum erweitert worden, der Unterwusche entfernt und ein Weg rings um den Baum, in gebührlichem Abstand um die ausladende Krone (nomen est omen) herum. In dem schönen Büchlein "Die Goor, Natur - Landschaft - Kulturerbe" aus dem Jahr 2007, ist ein Photo aus 1967 abgebildet, in dem die Eiche noch frei auf einem Acker steht.

Obwohl vorgewarnt, war der Anblick, der 2019 vollständig abgestorbenen Eiche eine traurige Angelegenheit. Immer mehr Äste brechen ab, einziger Lichtblick ist, dass sie stolz, wie eh und je stehen bleiben darf und sich so tatsächlich weitere Besuche lohnen werden, um zu verfolgen, wie die Natur an einem abgestorbenem Eichenriesen weiter ihr Werk verrichten wird.



Ort: Lauterbach.

Landkreis: Rügen.

Naturdenkmal: Ja.



Besucht in den Jahren: 2004, 2009, 2019.

Photo aus dem Jahr 2009, Messung aus dem Jahr 2019.



Quellen: (2005): Verordnung über Naturdenkmale des Kreises Rügen; Lebrecht, J. und Knapp, H.D. (2007): Die Goor, Natur - Landschaft - Kulturerbe, Hinstorff, Rostock.



GPS-Koordinaten: 54.343983, 13.527405.

vorheriges Foto nächstes Foto