Ostdeutsches Baumarchiv

Eiche 1 bei Rodenwalde, Umfang 6,56 m

Eiche 1 bei Rodenwalde, Umfang 6,56 m [Foto groß ansehen] Im Feld zwischen Rodenwalde und Goldenbow, südlich der Straße zwischen den beiden Orten, stehen etliche Feldeichen, darunter eine lockere Gruppe aus drei Exemplaren nach ca. 1 km und etwa 600 m von der Straße entfernt. Hier der östlichste Baum. Eine der Eichen ist infolge eines Blizeinschlags abgebrochen, eine zweite mit 5,41 m Umfang (2017), die dritte ist die stärkste und schönste. Eher niedrig gewachsen, mit beuligem Stamm und breiter, dichter, kugeliger Krone.

Eine mehrtägige Sommer-Fahrradtour führte uns 2017, nach 15 Jahren das erste mal wieder, in diese Region Mecklenburgs mit ihren unzähligen Alteichen. So lange werden wir bis zum nächsten Mal wohl nicht mehr warten, zumal wir es nicht geschafft hatten, alle uns bekannten, und teilweise bereits 2002 besuchten Eichen, (erneut) aufzusuchen. Wir warten auf gutes Wetter und eine neue Gelegenheit in 2019.



Besucht in den Jahren: 2002, 2017.

Umfang im Jahr 2078: 656cm. Photo hier ebenfalls aus dem Jahr 2017.

Naturdenkmal: Ja, Nr.355

Baumart: Stiel-Eiche, Quercus robur.



Für ein Photo aus dem Jahr 2002 siehe hier im Album "Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Mecklenburg-Vorpommern".



Quellen: FRÖHLICH, H.J. (1994): Wege zu alten Bäumen, Band 9 Mecklenburg-Vorpommern, WDV Wirtschaftsdienst, Frankfurt a. M.



GPS-Koordinaten: 53.432001, 10.952679.

vorheriges Foto nächstes Foto