Ostdeutsches Baumarchiv

Pyramideneiche am Bassinplatz in Potsdam, Umfang 6,84 m

Pyramideneiche am Bassinplatz in Potsdam, Umfang 6,84 m [Foto groß ansehen] Diese starke Stiel-Eiche steht auf dem Bassinplatz in Potsdam und weist Ähnlichkeiten zum Wuchs der sog. Pyramiden- oder Säuleneiche auf. Dabei ist ihr Stamm allerdings sehr kurz und dick, die Krone eigentlich viel zu breit und ausladend.
Alle Pyramideneichen weltweit gehen mit sehr großer Wahrscheinlichkeit auf die "Schöne Eiche von Harreshausen" zurück, eine natürliche Mutation der Stiel-Eiche. Die ältesten Abkömmlinge, entstanden aus abveredelten Zweigen dieses Mutterbaumes stehen in Kassel-Wilhelmshöhe und sind etwas über 220 Jahre alt. Insofern ist die Altersangabe von 300 Jahren für unsere Eiche auf dem Bassinplatz auf der Webseite der Stadt Potsdam nicht realistisch. Es sei denn, es handelt sich um eine eigene Mutation (eher unwahrscheinlich). Auch wächst sie sehr schnell, mit ca. 3 cm pro Jahr, ist also wahrscheinlich "nur" 200 Jahre alt.
Vermutlich wurde hier nicht vegetativ z.B. über Veredelung, sondern generativ aus Eicheln (Samen) einer "Mutter-Säuleneiche" vermehrt. Solche Bäume neigen oft zu breiterem Habitus, da ein Elternteil ja wiederum eine "gewöhnliche" Stiel-Eiche sein kann (Pollen fliegen weit). Wie eine auf Veredelung basierende Pyramide-Eiche aussehen kann, zeigen eindrucksvoll die Exemplare in Kassel, aber auch nur wenige Meter von unserem Baum entfernt steht ein mehr säulenförmig gewachsenes Exemplar.

Sie gilt als die stärkste Eiche der Fastigaita Gruppe, siehe Eintrag in der Championtree-Datenbank..

Ort: Potsdam.
Landkreis: Potsdam Stadt
Naturdenkmal: Ja.

Besucht in den Jahren: 2005, 2007, 2007, 2009, 2010, 2011, 2013, 2016, 2018, 2020.
Umfang 2020: 684 cm. Photo hier aus dem Jahr 2020.

GPS-Koordinaten: 52.401879, 13.062191.

vorheriges Foto nächstes Foto