Ostdeutsches Baumarchiv

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Brandenburg - Nr 66 - "Götzeneiche" an der Tongrube bei Zehlendorf - (umgebrochen)

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Brandenburg - Nr 66 - [Foto groß ansehen] "Götzeneiche" (Quercus robur) an der Tongrube bei Zehlendorf.



Text bei Fröhlich: Stieleiche mit geneigtem, leicht beuligem, knorrigen Erdstamm, der sich in etwa 5 m Höhe in eine weit ausladende, dreistämmige Krone aufteilt. Auffallende Wurzelanläufe. Der Baum stand früher am Ufer des jetzt nicht mehr vorhandenen Götzensees. In der Nähe stehen drei weitere Eichen (U=415-485 cm).

Daten bei Fröhlich (1994): 300-350 Jahre, Höhe 25 m, Umfang 480 cm, Krone 26 m.

Standort: Etwa 70 m östlich des Kirchensteiges an der Waldkante, am Fuß des vor der Tongrube aufgeschobenen Walles.

Landkreis: Oberhavel.



Besucht in den Jahren: 2003, 2004, 2005, 2006, 2009.

Umfang 2006: 510 cm. Photo aus dem Jahr 2004.

Naturdenkmal: Ja.



Die Eiche ist leider im Jahr 2008 am Stammfuß ab- und umgebrochen.



Exakt 1 km nördlich, mitten im weitläufigen Forst Zehlendorf, stand bis zum Jahr 2010 die mächtige, alte Adlerfarn-Eiche, die leider ebenfalls umgestürzt ist.



GPS-Koordinaten: 52.799293, 13.377831.

vorheriges Foto nächstes Foto