Ostdeutsches Baumarchiv

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Brandenburg - Nr 55a - Linde an der Kirchhofsmauer in Rönnebeck

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Brandenburg - Nr 55a - Linde an der Kirchhofsmauer in Rönnebeck [Foto groß ansehen] Text bei Fröhlich: Weitere alte Linden an der Mauer hinter der Kirche...
Standort: An der Kirchhofsmauer hinter der Kirche.
Landkreis: Oberhavel.

Besucht in den Jahren: 2003, 2003, 2004, 2007, 2012, 2016, 2017.
Umfang 2017: 780 cm. Photo hier aus dem Jahr 2016.
Naturdenkmal: Ja, seit 1931.
Baumart: Sommer-Linde, Tilia platyphyllos.

Die zweite Linde auf dem Kirchhof steht der bei FRÖHLICH (1994) genannten in nichts nach. Auch wenn ihr Umfang etwas geringer ist, so beträgt er immer hin ebenfalls fast 8 m und ihr Alter dürfte identisch sein. Wie groß und mächtig müssen einst diese beiden Linden gewesen sein, wenn sie selbst als hohler, maximal halber Torso noch so stark sind und auch schon vor über 100 Jahren (HAUCHECORNE 1905) bereits hohl waren.

Die Kirchhofslinde auf der anderen Seite der Kirche ist die stärkste der drei Linden-Veteranen.
Die Linde vor dem Eingang zum Kirchhof "schwächer", aber die schönste von den Dreien.

Quellen: HAUCHCORNE (1905): Forstbotanisches Merkbuch für die Provinz Brandenburg (Entwurf); NDVO (1931): Verordnung über Naturdenkmale im Kreis Ruppin.

GPS-Koordinaten: 53.003737, 13.040358.

vorheriges Foto nächstes Foto