Ostdeutsches Baumarchiv

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Brandenburg - Nr 41 - † Schloßparkeiche in Vichel

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Brandenburg - Nr 41 - † Schloßparkeiche in Vichel [Foto groß ansehen] Schloßparkeiche (Quercus robur) in Vichel.



Text bei Fröhlich: Der mächtige Erdstamm löst sich in drei baumstarke Stämme auf, die das Kronenbild beherrschen und eine riesige Trichterkrone mit vielformigen Ästen bilden. Stieleiche mit Wasserreisern. Eine weitere Eiche und eine starke Hainbuche sind 50 m entfernt. Landschaftspark aus dem 19. Jahrhundert, 6,3 ha groß.

Daten bei Fröhlich (1994): 400-500 Jahre, Höhe 29 m, Umfang 650 cm, Krone 26 m.

Standort: Von der Dorfstraße dem Weg zwischen dem Schloß und dem Wirtschaftsgebäude (Fachwerk) etwa 80 m in den Park folgen.

Landkreis: Ostprignitz-Ruppin.



Besucht in den Jahren: 1999, 2002, 2008, 2015.

Umfang nie selbst vermessen. Photo hier aus dem Jahr 2002.

Naturdenkmal: Nicht mehr.



Bereits bei unserem ersten Besuch 1999 war die Eiche am Kronenansatz ab- und auseinandergebrochen. Nur noch ein toter Toso war erhalten, welcher bis heute stehen blieb.

Am Rand des Gutsparks im damaligen Gemüsegarten stand noch bis kurz nach dem zweiten Weltkrieg eine sehr starke Stieleiche mit einem zuletzt bekannten Umfang von 8,65 m.



Quellen: NDVO (1934): Verordnung über Naturdenkmale des Kreises Ruppin; NDVO (1956): Verordnung über Naturdenkmale des Kreises Neuruppin.



GPS-Koordinaten: 52.833397, 12.626458.

vorheriges Foto nächstes Foto