Ostdeutsches Baumarchiv

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Brandenburg - Nr 38 - Friedhofslinde in Wustrau

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Brandenburg - Nr 38 - Friedhofslinde in Wustrau [Foto groß ansehen] Friedhofslinde (Tilia platyphyllos) in Wustrau.



Text bei Fröhlich (1994): Die vielastige Krone mit bogenförmig überhängenden Ästen bildet einen eindrucksvollen Baldachin über dem Grab des Landrats von Ziethen. Durch bis auf die Erde herabreichende und dort wurzelnde Äste entstanden junge Lindenbäume. Sommerlinde.

Daten bei Fröhlich (1994): 400 Jahre, Höhe 21 m, Umfang 470 cm, Krone 26 m.

Standort: Auf dem Friedhof in Wustrau. Sehenswert Schloßkirche aus dem Jahr 1721, Grab des Generals von Ziethen.

Landkreis: Ostprignitz-Ruppin.



Besucht in den Jahren: 1999, 2003, 2004, 2005, 2008, 2009, 2013, 2015, 2019.

Umfang 2019: 488 cm

Photo hier aus dem Jahr 2003.

Naturdenkmal: Ja.



Auf dem Dorfplatz steht die Friedenseiche von 1813/15.



Quellen: NDVO (1931): Verordnung über Naturdenkmale des Kreises Ruppin; RAUSCH (1937): Naturdenkmale des Kreises Ruppin. Ruppiner Heimathefte; NDVO (1956): Verordnung über Naturdenkmale des Kreises Neuruppin; NDVO (2006): Verordnung über Naturdenkmale des Kreises Neuruppin; Gomolka, A. (2017): Mit Theodor Fontane unterwegs zu alten Bäumen in der Mark Brandenburg. Beiträge zur Gehölzkunde 18, 19-36.



GPS-Koordinaten: 52.848667, 12.862771.


vorheriges Foto nächstes Foto