Ostdeutsches Baumarchiv

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Brandenburg - Nr 310 - Die sieben Linden-Brüder von Grano

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Brandenburg - Nr 310 - Die sieben Linden-Brüder von Grano [Foto groß ansehen] Text bei Fröhlich: Sieben mächtige Winterlinden, teilweise mit riesiger Krone und mit z.T. bis auf den Boden ragenden Ästen.

Daten bei Fröhlich (1994): 300-400 Jahre, Höhe 26-32 m, Umfang 280-700 cm, Krone 16-29 m.

Standort: Von Grano nach Norden, rechts am Feld entlang, über eine Querstraße geradeaus, am Waldrand entlang bis zur Jagdhütte (1,2 km)

Landkreis: Spree-Neiße.



Die stärkste der sieben Linden, laut FRÖHLICH (1994) mit sieben Meter Umfang.war bereits bei unserem ersten Besuch im Jahr 2000 angebrochen und nur noch als abgestorbener Torso erhalten. Dennoch ein wunderschöner, stiller und abgelegener Ort mit schönen dicht stehenden Winter-Linden. Absolut erlebenswert. Hier stand einst der Schafstall des Gutes.

By the way: "Die sieben Linden-Schwestern von Grano" wäre ein absolut passenderer Name gewesen!



Besucht in den Jahren: 2000, 2001, 2009, 2015.

Umfang 2015: 540 cm (stärkste Linde). Photo hier aus dem Jahr 2009.

Naturdenkmal: Nein, nicht mehr.

Baumart: Winter-Linde, Tilia cordata.



Quellen: NDVO (1954): Verordnung über Naturdenkmale im Kreis Guben; FRÖHLICH, H.J. (1994): Wege zu alten Bäumen, Bd. 8 Brandenburg, WDV Wirtschaftsdienst, Frankfurt a. M.



GPS-Koordinaten: 51.985121, 14.641732

vorheriges Foto nächstes Foto