Ostdeutsches Baumarchiv

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Brandenburg - Nr 306 - Eiche am Gutshaus in Repten

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Brandenburg - Nr 306 - Eiche am Gutshaus in Repten [Foto groß ansehen] Eiche (Quercus robur) am Gutshaus in Repten.



Text bei Fröhlich (1994): Stieleiche mit hohlem, offenem Stamm. Der Baum droht auseinanderzubrechen. Auf den benachbarten Wiesen stehen starke Huteeichen.

Daten bei Fröhlich (1994): 500-600 Jahre, Höhe 21 m, Umfang 820 cm, Krone 18 m.

Standort: Neben dem Gutshaus, etwas versteckt im Gebüsch.

Landkreis: Oberspreewald-Lausitz.



Besucht in den Jahren: 1999, 2000, 2003, 2013.

Umfang 2013: 830 cm in 1,3 m Höhe.

Photo hier aus dem Jahr 2003.

Naturdenkmal: Ja.



Die Altersschätzung bei Fröhlich (500-600 Jahre) ist mit Sicherheit sehr stark übertrieben, selbst wenn die Eiche schon vor 100 Jahren mit 8 m Umfang angegeben wurde. Mit der gleichen Sicherheit handelte es sich um zwei am Stammfuß zusammengewachsene Baumindividuen. 1961 beschrieben als "ausgemauert" und "mit einer Eisenkette zusammengehalten". Doch bei unserem ersten Besuch bestätigte sich die Beschreibung von Fröhlich. Einer der beiden Bäume war frisch aus -und umgebrochen. Der zurückgebliebene Stammrest zeigte die bereits lange vorhandene große Höhlung im Stammfuß, sowie die Vermutung es handelte sich von je her um zwei Bäume. Der zweite Baum stand zuletzt 2013 noch.



Quellen: HAUCHCORNE (1905): Forstbotanisches Merkbuch für die Provinz Brandenburg (Entwurf); NDVO (1961): Verordnung über Naturdenkmale des Kreises Calau; NDVO (2007): Verordnung über Naturdenkmale des Landkreises Oberspreewald-Lausittz.



GPS-Koordinaten: 51.759460, 14.054904.


vorheriges Foto nächstes Foto