Ostdeutsches Baumarchiv

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Brandenburg - Nr 301 - Friedenseiche im Schradener Wald

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Brandenburg - Nr 301 - Friedenseiche im Schradener Wald [Foto groß ansehen] Friedenseiche (Quercus robur) im Schradener Wald.

Text bei Fröhlich (1994): Besonders imposanter Baum. Starke Wurzelanläufe, erste, faule Trockenäste ab etwa 1,5 m Höhe. Erste, dicke Kandelaberäste etwa in 3 m Höhe, dann durchgehender Stamm bis in 12 m Höhe, dann Zwiesel. weit ausladende Krone mit Knickästen. Bekanntes Wanderziel.
Daten bei Fröhlich (1994): 400-450 Jahre, Höhe 26 m, Umfang 610 cm, Krone 25 m.
Standort: Von der Straße Schraden, Ortsteil Kaupen, nach Plessa hinter dem Bauhof nach links in den Wald einbiegen. Im Wald gabelt der Weg. Am rechten, d.h. nördlichen Weg steht etwa 250 m links die Eiche.
Landkreis: Elbe-Elster.

Besucht in den Jahren: 2001, 2003, 2008, 2012, 2019.
Umfang 2012: 627 cm in 1,3 m Höhe.
Photo hier aus dem Jahr 2003.
Naturdenkmal: Ja.

Im Mai 2011 gebrannt, im selben Jahr noch einmal ausgetrieben, seit 2012 tot. Link zum entsprechenden Zeitungsartikel. Im Jahr 2003, auf dem Bild hier, noch voller Leben.
Für ein (trauriges) Photo aus dem Jahr 2019 siehe hier im Album Bemerkenswerte Eichen in Brandenburg.

Quellen: NDVO (1990, 2010): Verordnung über Naturdenkmale des Landkreises Elbe-Elster.

GPS-Koordinaten: 51.929825, 13.896002.

vorheriges Foto nächstes Foto