Ostdeutsches Baumarchiv

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Brandenburg - Nr 300a - Zwillingseiche im Schloßpark in Elsterwerda

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Brandenburg - Nr 300a - Zwillingseiche im Schloßpark in Elsterwerda [Foto groß ansehen] Text bei Fröhlich: Zwillingseiche nahe dem Elsterufer, in der Nähe der Fußgängerbrücke.

Landkreis: Elbe-Elster.



Zwei am Stammfuß miteinander verwachsene Stiel-Eichen. Die Stämme V-förmig auseinanderstreben, früher durch Eisenketten, heute durch eine modernere Seilsicherung miteinander verspannt. Abnehmende Vitalität. Auf dem Photo hier aus dem Jahr 2004 noch relativ gut belaubt, auf dem aktuellen Bild aus dem Jahr 2020, hier im Album "Bemerkenswerte Eichen im Brandenburg" bereits deutlich geschädigt.

Weiter westlich am Hauptweg im Park eine weitere starke Eiche mit mehreren Hauptachsen, die sich über die letzten 20 Jahre besser gehalten hat.

Im Ortsteile Krauschütz 15 weitere als Naturdenkmal geschützte Alteichen, von denen jedoch keine 6 m Umfang erreicht.



Besucht in den Jahren: 2000, 2004, 2008, 2009, 2011, 2017, 2018, 2019, 2020.

Umfang 2020: 671 cm. Photo hier ebenfalls aus dem Jahr 2020.

Naturdenkmal: Ja.

Baumart: Stiel-Eiche, Quercus robur.



Quellen: NDVO (1990): Verordnung über Naturdenkmale im Kreis Elsterwerda; FRÖHLICH, H.J. (1994): Wege zu alten Bäumen, Band 8 Brandenburg, WDV Wirtschaftsdienst, Frankfurt a. M.; NDVO (2010): Verordnung über Naturdenkmale im Landkreis Elbe-Elster.



GPS-Koordinaten: 51.453889, 13.522421.

vorheriges Foto nächstes Foto