Ostdeutsches Baumarchiv

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Brandenburg - Nr 282b - Silberpappeln im Park Bomsdorf

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Brandenburg - Nr 282b - Silberpappeln im Park Bomsdorf [Foto groß ansehen] Text bei Fröhlich: Weitere sehenswerte Bäume im Park, mehrere Alteichen, zwei Blutbuchen, Silberpappeln.

Standort: Im Gutspark, vom Südrand des zweiten Teichs, in einer gebogenen Reihe entlang des Ostufers des Teichs nach Norden.

Landkreis: Oder-Spree.



Besucht in den Jahren: 1999, 2000, 2001, 2005, 2009, 2010, 2015, 2017, 2019.

Umfang 2019: 561 cm. Photo hier aus dem Jahr 2017.

Naturdenkmal: Nicht mehr.

Baumart: Silber-Pappel, Populus alba.



Im Gutspark Bomsdorf steht die beeindruckendste Gruppe von Silberpappeln die ich kenne. Ursprünglich insgesamt 14, jeweils zu zweit in sieben Paaren gepflanzte, Bäume. Ein Paar ist verschwunden, von zweien ist nur noch ein Stamm erhalten, vier sind noch komplett vorhanden (2019). Alle mit säulenförmigen, sehr hohen Stämmen und hoch angesetzten Kronen. Hier die beiden mächtigen, etwas weiter auseinanderstehenden Stämme des nördlichsten Paares. Alle 14 Exemplare waren seit 1961 (NDVO 1961) und erneut in 1987 dann noch 12 (NDVO 1987) als Naturdenkmale geschützt. Leider wurde die Ausweisung im Jahr 2014 aufgehoben (NDVO 2014) mit der seltsamen Begründung: "Unklare Schutzausweisung / Identität unsicher".



Quellen: NDVO (1961): Verordnung über Naturdenkmale im Kreis Fürstenberg; NDVO (1987): Verordnung über Naturdenkmale im Kreis Eisenhüttenstadt; FRÖHLICH, H.J. (1994): Wege zu alten Bäumen, Band 8 Brandenburg, WDV Wirtschaftsdienst, Frankfurt a. M.; NDVO (2014): Verordnung über Naturdenkmale im Landkreis Oder-Spree (Aufhebung).



GPS-Koordinaten: 52.0328586, 14.6313118.

vorheriges Foto nächstes Foto