Ostdeutsches Baumarchiv

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Brandenburg - Nr 255 - Eiche in Neubrück

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Brandenburg - Nr 255 - Eiche in Neubrück [Foto groß ansehen] Text bei Fröhlich: Stieleichensolitär mit auffallend geschwungenen Ästen. Der hohle Stamm beherbergt viele Höhlenbrüter. Schlafplatz für Fledermäuse. Sehenswerte Alteichenallee vom Baum ausgehend.

Daten bei Fröhlich (1994): um 500 Jahre, Höhe 27 m, Umfang 770 cm, Krone 20 m.

Standort: Am Sportplatz, neben dem Friedhof.

Landkreis: Oder-Spree.



Besucht in den Jahren: 2001, 2003, 2006, 2007, 2010, 2013, 2017, 2018, 2020.

Umfang 2020: 763 cm. Photo hier aus dem Jahr 2001.

Naturdenkmal: Aufgehoben mit der Begründung "Nicht schutzwürdig" (NDVO 2014).

Baumart: Stiel-Eiche, Quercus robur.



In den Jahren 2001 und 2003 fanden wir einen vollbekronten Baum vor. Bei unserem Besuch 2006 war die Eiche dann plötzlich in ca. 6 m Höhe gekappt und nur noch ein starker Seitenast vorhanden und vital. Mit diesem Ast lebt sie seitdem weiter fort, wie auf einem aktuellen Photo aus dem Jahr 2020 im Album "Bemerkenswerte Eichen in Brandenburg" zu sehen ist.



Quellen: NDVO (1961, 1974): Verordnung über Naturdenkmale im Kreis Beeskow; FRÖHLICH, H.J. (1994): Wege zu alten Bäumen, Band 8 Brandenburg, WDV Wirtschaftsdienst, Frankfurt a. M.; NDVO (2014): Verordnung über Naturdenkmale im Landkreis Oder-Spree (Aufhebung).



GPS-Koordinaten: 52.272518, 14.276931.

vorheriges Foto nächstes Foto