Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Brandenburg - Nr 254 - Knödelbergeiche in Neubrück

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Brandenburg - Nr 254 - Knödelbergeiche in Neubrück
Foto groß ansehen

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Brandenburg - Nr 254 - Knödelbergeiche in Neubrück

Text bei Fröhlich: Vollbekronte Stieleiche mit waagerecht abstehenden, geschwungenen Ästen. Der Stamm ist hohl, hat eine figurenreiche Rinde, einige Astlöcher und ist mit Ziegeln ausgemauert. Der Name Knödelberg kommt von Knödelbirne = Wildbirne.
Daten bei Fröhlich (1994): 300-400 Jahre, Höhe 21 m, Umfang 505 cm, Krone 15 m.
Standort: Von Raßmannsdorf kommend hinter der ersten Spreebrücke, links der Spree entlang am Wegende.
Landkreis: Oder-Spree.

Besucht in den Jahren: 2003, 2006, 2007, 2010, 2013, 2017, 2018, 2020.
Umfang 2020: 545 cm. Photo hier aus dem Jahr 2006.
Naturdenkmal: Aufgehoben mit der Begründung "Nicht schutzwürdig" (NDVO 2014).
Baumart: Stiel-Eiche, Quercus robur.

Für ein aktuelleres Photo der Eiche aus dem Jahr 2018 siehe hier, im Album "Bemerkenswerte Eichen in Brandenburg".

Quellen: NDVO (1961, 1974): Verordnung über Naturdenkmale im Kreis Beeskow; FRÖHLICH, H.J. (1994): Wege zu alten Bäumen, Band 8 Brandenburg, WDV Wirtschaftsdienst, Frankfurt a. M.; NDVO (2014): Verordnung über Naturdenkmale im Landkreis Oder-Spree (Aufhebung).

GPS-Koordinaten: 52.274522, 14.271028.