Ostdeutsches Baumarchiv

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Brandenburg - Nr 249 - "Königseiche" in Erkner

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Brandenburg - Nr 249 - [Foto groß ansehen] Text bei Fröhlich: Traubeneiche mit voller starkastiger Krone und besonders starken Wurzelanläufen.

Daten bei Fröhlich (1994): 350-400 Jahre, Höhe 23 m, Umfang 400 cm, Krone 19 m.

Standort: Auf der Südseite der Buchhorster Straße, kurz hinter dem Abzweig von der Neuzittauer Straße.

Landkreis: Oder-Spree.



Das ist einer der Bäume bei FRÖHLICH (1994), wo wir uns nie sicher waren, den dort beschriebenen Baum je gesehen zu haben. Bereits 2002 fanden wir "nur" die hier abgebildete Stiel-Eiche, eine sehr unauffällige "Allerwelts-Vertrerterin" ihrer Art. Verwechslung von Trauben- und Stiel-Eiche (d.h. fälschliche Angabe von Trauben-Eiche) sind bei Fröhlich häufiger, aber hier sind auch Umfang und Standort, sagen wir mal "schwierig". Einzig die Beschreibung könnte passen. Die Bezeichnung "Königseiche" für einen eher gewöhnlichen Straßenbaum konnten wir ebenfalls in keiner Quelle für Erkner bisher nachweisen oder vor Ort von Anwohneren bestätigt bekommen.



Besucht in den Jahren: 2002, 2008, 2021.

Umfang 2021: 421 cm. Photo hier aus dem Jahr 2008.

Naturdenkmal: Ja.

Baumart: Stiel-Eiche, Quercus robur.



Quellen: FRÖHLICH, H.J. (1994): Wege zu alten Bäumen, Bd. 8 Brandenburg, WDV Wirtschaftsdienst, Frankfurt a. M.; NDVO (2014): Verordnung über Naturdenkmale im Landkreis Oder-Spree.



GPS-Koordinaten: 52.4147957, 13.75105575

vorheriges Foto nächstes Foto