Ostdeutsches Baumarchiv

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Mecklenburg-Vorpommern - Nr 229 - Luisenlinde in Galenbeck

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Mecklenburg-Vorpommern - Nr 229 - Luisenlinde in Galenbeck [Foto groß ansehen] Text bei Fröhlich: Tanzlinde, gärtnerisch in die Breite gezogen und mit einer Plattform ausgerüstet. Festbaum. Zu Ehren der preußischen Königin Luise (1776-1816), Tochter des Herzogs von Mecklenburg-Strelitz, benannt.
Daten bei Fröhlich (1994): 200-250 Jahre, Höhe 20 m, Umfang 300 cm, Krone 12 m.
Standort bei Fröhlich: Ortseingang linke Seite, 50 m von der Straße entfernt.

Bei unserem ersten Bescuh im Mai 2002 war die Linde gerade erst zurückgeschnitten worden und präsentierte sich vollkommen unbelaubt mit ihren gespenstischen Ast-/Stamm-Stummeln. Schon drei Jahre später im Sommer 2005 zeigte sie sich mit dicht belaubtem Kronendach. Im Sommer 2020 war dann das Podest morsch uns abgesperrt und, ganz ehrlich, auf die Treppe hatten wir uns noch gewagt, aber besser doch nicht weiter. Reichte auch so für ein paar schöne Photos und zum messen. Laubdach und Gesamtgestalt schienen 2020 nahezu ünverändert zu 2005, wenn man die Photos vergleicht.

Besucht in den Jahren: 2002, 2005, 2020.
Umfang im Jahr 2020: 323 cm. Photo hier ebenfalls aus dem Jahr 2020.
Naturdenkmal: Ja.
Baumart: Sommer-Linde, Tilia platyphyllos.

Quellen: FRÖHLICH, H.J. (1994): Wege zu alten Bäumen, Band 9 Mecklenburg-Vorpommern, WDV Wirtschaftsdienst, Frankfurt a. M.

GPS-Koordinaten: 53.620189, 13.703729.

vorheriges Foto nächstes Foto