Ostdeutsches Baumarchiv

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Sachsen-Anhalt - Nr 2 - † "Ingrid Eiche" am OT Ferchau

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Sachsen-Anhalt - Nr 2 - † [Foto groß ansehen] Text bei Fröhlich: Hohler unten offener Stamm, tief beastet. Gedrungene Baumform. ND: ja.
Daten bei Fröhlich (1994): 500-600 Jahre, Höhe 17 m, Umfang 600 cm, Krone 12 m.
Standort: 1 km westlich von Kuhfelde, in der Nähe des ehemaligen Forsthauses Ferchau.
Landkreis: Salzwedel.

Besucht in den Jahren: 2003, 2015.
Umfang 2015: 570 cm. Photo hier aus dem Jahr 2003.
Naturdenkmal: Ja.
Baumart: Stiel-Eiche, Quercus robur.

Bei unserem Besuch im Jahr 2003 (Photo) zeigte die Eiche noch eine ganz geringe Restvitalität. Wenige Zweige an den knorrigen, starken Altästen waren grün. Das Ende war aber bereits absehbar. Bei unsere, zweiten Besuch 12 Jahre später, im Jahr 2015, war dieser Veteran dann, wie leider zu erwarten war, vollständig abgestorben.
Die Ingrid-Eiche ist sie einzige noch vorhandene von ehmals vier alten Dorfeichen, durch viele Jahrhundert hindurch die letzten Zeugen des, im Dreißigjährigen Krieg wüst gefallenen, Dorfes Ferchau. Wer im Wald hinter der Eiche sucht wird die liegenden Überreste einer weiteren dieser alten Eichen finden. Ihr Name geht auf den Anfang des 20 Jahrhunderts amtierenden Oberförster Wilschke zurück. Er ließ seine Tochter Ingrid unter dieser Eiche taufen.

Quelle: NDVO (1958): Verordnung über Naturdenkmale im Kreis Salzwedel.

GPS-Koordinaten: 52.787920, 11.094479.

vorheriges Foto nächstes Foto