Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Mecklenburg-Vorpommern - Nr 159 - "Hundeeiche" im Sehlstorfer Forst

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Mecklenburg-Vorpommern - Nr 159 -
Foto groß ansehen

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Mecklenburg-Vorpommern - Nr 159 - "Hundeeiche" im Sehlstorfer Forst

Text bei Fröhlich: Stieleiche mit leicht beuligem, durchgehendem Stamm und schmaler Krone. Durchgehende Blitzrinne, Schäden im Stammfußbereich. Hundeeiche soll Hunneneiche bedeuten.
Daten bei Fröhlich (1994): 400 Jahre, Höhe 20 m, Umfang 650 cm, Krone 15 m.
Standort bei Fröhlich: Am südlichen Waldrand des "Sehlstorfer Forstes", etwa 300 m nordwestlich des Ortes.
Landkreis: Parchim.

Besucht in den Jahren: 2004, 2006, 2014, 2019.
Umfang im Jahr 2019: 650 cm. Photo hier ebenfalls aus dem Jahr 2019.
Für ein aktuelleres Photo aus dem Jahr 2019 und weitere Informationen zu dieser außergeöhnlichen EIche siehe hier, im Album "Bemerkenswerte Eichen in Mecklenburg Vorpommern ".
Naturdenkmal: Ja.
Baumart: Trauben-Eiche, Quercus petraea.
Es handelt sich um ein uralte Trauben-Eiche und nicht Stiel-Eiche, wie bei FRÖHLICH (1994) angegeben.

Quellen: Arnswaldt, Georg von (1939): Mecklenburg, das Land der starken Eichen und Buchen, Schwerin; FRÖHLICH, H.J. (1994): Wege zu alten Bäumen, Band 9 Mecklenburg-Vorpommern, WDV Wirtschaftsdienst, Frankfurt a. M.

GPS-Koordinaten: 53.549653, 11.988482.