Ostdeutsches Baumarchiv

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Brandenburg - Nr 1 - † Eiche in Putlitz

Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Brandenburg - Nr 1 - † Eiche in Putlitz [Foto groß ansehen] Eiche in Putlitz.

Ortsprägender Baum mit großer aber lichter Krone mit geschwungenen Ästen. Stamm teilt sich in etwa 7m Höhe ist hohl und weist am Stammfuß drei Öffnungen auf, die teilweise ausgemauert wurden. Möglicherweise Friedenseiche die nach dem 30igjährigen Krieg gepflanzt wurde.
Daten bei Fröhlich (1994): 350-400 Jahre, Höhe 23 m, Umfang 605 cm, Krone 2 m.
Standort: Vor der Stadtverwaltung Putlitz/Berge.
Landkreis: Prignitz.

Besucht in den Jahren: 2001, 2004, 2005, 2010.
Umfang 2010: 609 cm. Photo hier aus dem Jahr 2004.
Naturdenkmal: Seit 1929, bis zur Fällung im Jahr 2010.

Die Altersangabe bei Fröhlich, bzw. Mutmaßung zur Entstehung als Friedenseiche nach 1648 stimmen nicht. Es handelt sich nachweislich um eine Eiche die 1832 zur Erinnerung an den Befreiungskampf von 1813 gepflanzt wurde. Der große Umfang des hohlen und stark abholzigen Stammsockels geht alleine auf eine Reaktion des Baumes auf die gefährdete Statik durch die Höhlung zurück. Dadruch wirken größere Zug- und Druckkräfte auf die Zellen im Stammsockel und sie werden durch biochemische Prozesse zu vermehrten und verstärkten Wachstum angeregt. Und vergesst die Vermenschlichung von Bäumen durch den unsäglichen Wohlleben, ein Baum denkt nicht oder handelt bewusst.

Quellen: NDVO (1929): Verordnung über Naturdenkmale des Kreises Westprignitz.

GPS-Koordinaten: 53.249919, 12.040298.

vorheriges Foto nächstes Foto