Ostdeutsches Baumarchiv

Löwentatzen-Eiche am Weinberg in Kleinmachnow (Quercus robur), Umfang 6,36 m

Löwentatzen-Eiche am Weinberg in Kleinmachnow (Quercus robur), Umfang 6,36 m [Foto groß ansehen] An den Hängen des Bäketals, am Weinberg und am Machnower See bei Kleinmachnow stehen eine große Zahl starker und alter Eichen. Sie alle waren einst als Naturdenkmäler ausgewiesen. In der aktuellen Liste des Landkreises sind sie leider nicht mehr aufgelistet.
Die dritte der starken Eichen mit mehr als 6 m Umfang auf der östlichen Seite des Bäketals steht am Nordhang des Weinbergs auf einer kleinen Lichtung, gegenüber eine weitere, sehr langsamwüchsige Stieleiche mit 4,85 m Umfang. Sie besitzt eine außergewöhnlich stark verdickte Stammbasis, die wie die Tatze einer Raubkatze geformt ist. An der Basis beträgt der Umfang 11,50 m, die Messung in 1,3 m Höhe gestaltet sich aufgrund der Abholzigkeit des Stammes sehr schwierig und ist exakt eigentlich nicht möglich.

Gegenüber steht eine volbekronte wüchsige Eiche mit 4,85 m Umfang.



Landkreis: Potsdam Mittelmark.

Naturdenkmal: Nicht mehr.

Besucht in den Jahren: 2003, 2008, 2011, 2015, 2017, 2019, Photo und Messung aus dem Jahr 2017.

GPS-Koordinaten: 52.396221, 13.228097.



Weitere starke Eichen in Kleinmachnow im östlichen Teil des Bäketals siehe hier: (im westlichen Teil stehen vier weitere starke Stieleichen)

Hohle Eiche im Bäketeal bei Kleinmachnow im Album Eichen in Brandenburg.

Dicke Eiche an der Försterei bei Kleinmachnow im Album Eichen in Brandenburg.

vorheriges Foto nächstes Foto