Ostdeutsches Baumarchiv

Erste Feldeiche bei Lehsen (Quercus robur), Umfang 6,96 m

Erste Feldeiche bei Lehsen (Quercus robur), Umfang 6,96 m [Foto groß ansehen] Auf der Weide südlich des Ortes stehen zwei starke solitäre Stieleichen. Auf einer unserer Fahrradtouren im Jahr 2003 hatten wir uns primär noch auf die bei Fröhlich erwähnten Bäume konzentriert. Die Aufzeichnung von damals sagen lapidar: Zwei Feldeichen östlich des Parks, wegen Beweidung nicht zugänglich. Und es dauerte dann 14 Jahre, bis wir die Gegend wieder besuchten, nur mit dem Rad zu weit und zu abgelegen, zu weit im Westen, zu unsicheres Wetter. Immer wieder verschoben oder vergaßen wir weitere Besuche der Region um Wittenburg, um dann gleich zwei aufeinanderfolgende Jahre zu nutzen.
2017 waren die die Wiesen um die nördliche und stärkere der beiden Eichen zugänglich, um die andere Eiche standen die Kühe. 2018 war es dann umgekehrt. Und da hatten wir sie dann endlich, die beachtlichen Maße dieser beiden, für Mecklenburg so typischen, solitären Feldeichen.

Ort: Lehsen.
Landkreis: Ludwigskust.
Besucht in den Jahren: 2003, 2017, 2018.
Umfang: 696 cm in 1,3 m Höhe im Jahr 2017.
Photo aus dem Jahr 2017.
Naturdenkmal: Ja. (Nr.449)

200 m südlich auf der Weide steht die etwas schwächere, aber ebneso schöne zweite Feldeiche bei Lehsen..
Nur 150 m nördlich, in der Siedlung befindet sich die stärkste der Eichen in Lehsen.

GPS-Koordinaten: 53.486319, 11.026921.

vorheriges Foto nächstes Foto