Ostdeutsches Baumarchiv

Hohle Eiche in Setzsteig (Quercus robur), Umfang 7,75 m (abgestorben)

Hohle Eiche in Setzsteig (Quercus robur), Umfang 7,75 m (abgestorben) [Foto groß ansehen] Stieleiche mit mannshoher begehbarer Öffnung, die wohl auch die Ursache für den stark abholzigen Stamm darstellt. Vermutlich ist vor langer Zweit ein Zwiesel ausgebrochen oder ein anderer Stammschaden hat durch anschließende Fäulnis den Stammsockel ausgehölt. Durch Reaktionsholz wächst der Baum in diesem Bereich dann ungewöhnlich stark zu. Also ist diese Eiche vermutlich nicht so alt, wie oft unterstellt und wie der Umfang vermuten lässt.
Leider zwischenzeitlich vollständig abgestorben. Der Torso durfte bis zuletzt stehenbleiben.

Ort: Setzsteig.
Landkreis: Potsdam-Mittelmark.
Naturdenkmal: Nach dem Absterben entlassen.

Besucht in den Jahren: 2000, 2003, 2008, 2018.
Umfang 2008: 775 cm. Photo hier ebenfalls aus dem Jahr 2008, als der Abum noch Vitalität zeigte.

Quellen: FRÖHLICH, H.J. (1994): Wege zu alten Bäumen, Bd. 8 Brandenburg, WDV Wirtschaftsdienst, Frankfurt a. M.; NDVO (2000): Verordnung über Naturdenkmale im Landkreis Potsdam-Mittelmark.

GPS-Koordinaten: 52.028418, 12.439595

vorheriges Foto nächstes Foto