Ostdeutsches Baumarchiv

Heldbock-Eiche auf der Beerenhorst-Wiese in den Elbauen bei Dessau - Umfang 5,64 m

Heldbock-Eiche auf der Beerenhorst-Wiese in den Elbauen bei Dessau - Umfang 5,64 m [Foto groß ansehen] Diese Eiche sieht stärker aus als sie tatsächlich ist, vor allem das vollholzige, knorrige Kronenbild vermittelt diesen Eindruck. Wuchtig steht sie solitär in der Elbaue nahe der Pelze. Beim Näherkommen werden immer mehr Löcher und Fraßspuren des Heldbocks erkennbar, Stamm und am Stammfuß sind von Holzmehl bedeckt. Erstaunlich, dass der Baum einerseits noch so viel Vitalität zeigt, andereseits den Eindringling scheinbar nicht abwehren kann. In der Nähe stehen weitere starke Eichen, von denen allerdings keine 6 m Stannumfang errreicht
.

Weiter westlich steht die einzige Eiche auf der mit mehr als 6 m Umfang.

Ort: Dessau.
Landkreis: Stadt Dessau-Rosslau.
Standort: Beerenhorstwiese südlich der Pelze.
Naturdenkmal: Ja (Eichenregal der Stadt Dessau).
Baumart: Stiel-Eiche, Quercus robur.

Besucht in den Jahren: 2003, 2017, 2019.
Umfang 2017: 564 cm. Photo hier aus dem Jahr 2017.

GPS-Koordinaten: 51.869886, 12.263500.

vorheriges Foto nächstes Foto