Ostdeutsches Baumarchiv

Kapellenlinden in Freiberg (Tilia platyphyllos), Umfang 8,91 m

Kapellenlinden in Freiberg (Tilia platyphyllos), Umfang 8,91 m [Foto groß ansehen] Zwei Linden an der Kapelle bei Freiberg, eine von beiden mit einem mächtigen, außergewöhnlich starkem, fassförmigen Stamm.
Gepflanzt 1712 mit der Erbauung der Kapelle. Die Kapelle ist als Baudenkmal geschützt, die beiden Linden sind aber leider nicht als Naturdenkmal unter Schutz gestellt.
Interessante Geschichte um die Erbauung der Kapelle, nachzulesen unter anderem hier.

Ein weiteres Bild, das die Harmonie des Kronenbilds der beiden Linden und die beinahe vollkommene Verbindung mit der Kapelle zeigt siehe hier.
Ort: Unterölsbach.
Landkreis: Neumarkt.
Naturdenkmal: Ja.

Besucht in den Jahren: 2009, 2013, 2017.
Photo aus dem Jahr 2009, Messung aus dem Jahr 2017.

GPS-Koordinaten: 49.382374, 11.500554.

Quellen: GOMOLKA, A. (2014): Bemerkenswerte Linden im Fränkischen Raum. Mitt. Deutsch. Dendrol. Ges. 99, 103-120

vorheriges Foto nächstes Foto