Ostdeutsches Baumarchiv

Nördlichste der Feldeichen bei Kasel-Golzig, Umfang 5,96 m

Nördlichste der Feldeichen bei Kasel-Golzig, Umfang 5,96 m [Foto groß ansehen] Solitäre Stiel-Eiche mit breiter Krone, die allerdings bereits 2008 durch Starkastaubrüche gelitten hatte. Die Krone setzt in ca. 2,5 m Höhe an, der Stamm weist große alte Blitzleisten auf. Im Jahr 2018 wurde sie leider durch starke Sturmschäden eines weiteren großen Teils ihrer Korne beraubt. Das Photo hier zeigt sie im Jahr 2012. Bestandteil einer Reihe von fünf starken Feldeichen, etwas abgesetzt stehend von den anderen vier Eichen.

250 m nordöstlich direkt an der Berste steht eine weitere knorrige Alteiche sowie ein Stück weiter östlich an der Straße Reichwalde - Kasel-Golzig eine schöne, starke Allee-Eiche.



Ort: Kasel-Golzig.

Landkreis: Dahme-Spreewald.

Standort: Ca. 1 km nördlich des Ortes, an einer Geländekante zum Berstetal.

Naturdenkmal: Nein.

Baumart: Stiel-Eiche, Quercus robur.



Besucht in den Jahren: 2008, 2012, 2018, 2022.

Umfang im Jahr 2022: 596 cm. Photo hier ebenfalls aus dem Jahr 2022.



GPS-Koordinaten: 51.943499, 13.701468

vorheriges Foto nächstes Foto