Ostdeutsches Baumarchiv

Hohle Eiche in Zapel, Umfang 7,40 m

Hohle Eiche in Zapel, Umfang 7,40 m [Foto groß ansehen] Beeindruckende, ca. 300-350 Jahre alte Eiche mit hohlem Stamm und bemerkenswerter Geschichte, schon bei AENSWALDT (1939) erwähnt: "1 Eiche im Garten der Hufe V mit 6,75 m Umfang".

Für mehr Informationen und ein Photo in belaubtem Zustand aus dem Jahr 2002 siehe hier siehe hier im Album "Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Mecklenburg-Vorpommern".



Ort: Zapel.

Landkreis: Parchim.

Standort: Am Feldrand hinter Grundstück am Abzweig Kirchenweg, Dorfstraße, südlich der Kirche.

Naturdenkmal: Ja.

Baumart: Stiel-Eiche, Quercus robur.



Besucht in den Jahren: 2002, 2004.

Photo hier aus dem Jahr 2004.



Quellen: VON ARNSWALDT, G. (1939): Mecklenburg, das Land der starken Eichen und Buchen, Schwerin; FRÖHLICH, H.J. (1994): Wege zu alten Bäumen, Band 9 Mecklenburg-Vorpommern, WDV Wirtschaftsdienst, Frankfurt a. M.



GPS-Koordinaten: 53.552474, 11.665563.

vorheriges Foto nächstes Foto